Tourismuskonzept

Leitlinie für zukunftsorientierte Tourismusentwicklung

Quelle: Katja Fouad-Vollmer

Der Tourismus in Baden-Württemberg steht vor der Herausforderung, sich als ein bedeutendes und wachstumsträchtiges Feld des Dienstleistungssektors weiter zu profilieren und in dem intensiven internationalen Tourismuswettbewerb zu behaupten. Das Landestourismuskonzept bietet einen umfassenden Rahmen für eine marktgerechte und zukunftsorientierte Weiterentwicklung des baden-württembergischen Tourismus.

Das Tourismuskonzept des Landes richtet sich als strategisches Konzept an alle Akteurinnen und Akteure im Tourismus, von der Ebene der wirtschaftlichen Leistungsträger bis hin zur Regierungsebene des Landes. Es gibt ihnen eine Leitlinie für eine zukunftsorientierte Tourismusentwicklung an die Hand, ohne die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen zu begrenzen. Das Landestourismuskonzept enthält eine Standortbestimmung. Es leitet daraus die touristischen Kernkompetenzen des Landes in Kern- und Ergänzungsmärkte ab und formuliert eine Strategie, wie sich touristische Destinations- und Erlebnismarken aufbauen lassen. Darüber hinaus definiert es Leitzielgruppen und entwickelt orientierende Handlungsleitlinien für die touristischen Akteurinnen und Akteure.

Touristisch starker Ländlicher Raum

Mit rund 48 Prozent der Übernachtungen ist der Tourismus vor allem für den Ländlichen Raum von großer Bedeutung. Er ist mit seinen standortgebundenen Arbeitsplätzen ein wichtiger Arbeitgeber und trägt maßgeblich zur Wertschöpfung und zur regionalen Entwicklung bei.

Mit einer guten Vernetzung aller touristischen Akteurinnen und Akteure, im gemeinsamen Dialog und mit der Orientierung an den Erkenntnissen der Landestourismuskonzeption können die Weichen für einen zukunftsfähigen Tourismus im Reiseland Baden-Württemberg gestellt werden.

Download

Tourismuskonzept Baden-Württemberg

Fußleiste